Natascha Jaskulla

Gesundheitsberaterin (IHK)

Wildkräuterpädagogin & Heilpflanzenexpertin

 

 

„Gegen das aber, was man im Überfluß hat, wird man gleichgültig,
und daher kommt es auch, daß viele hundert Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten und mit den Füßen zertreten werden, anstatt, daß man sie beachtet, bewundert und gebraucht.“

Pfr. Sebastian Kneipp

 

 

 

Über mich

1969 erblickte ich das Licht der Welt, bin glücklich verheiratet, Mutter von zwei wunderbaren Töchtern und gläubige Christin.

Vor vielen Jahren habe ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen, die mir heute die Erledigung der administrativen Dinge sehr erleichtert, bevor ich mich zur Gesundheitsberaterin mit IHK - Zertifikat ausbilden ließ. Des Weiteren habe ich die Sachkundeprüfung für frei verkäufliche Arzneimittel vor der IHK Frankfurt absolviert. Wichtig für die Umsetzung meiner Tätigkeit im Bildungsbereich ist die Ausbildung in der Pflanzenheilkunde, die ich ebenfalls sehr erfolreich abgeschlossen habe sowie viele weitere Fort- und Weiterbildungen, die es mir ermöglichen mein Wissen pädagogisch sinnvoll aufbereitet, sowohl für Kinder, als auch in der Erwachsenenbildung, vermitteln zu können. Für die Fortbildungen und Seminare wähle ich mit bedacht nur bestimmte Einrichtungen aus, wie z.B. die "Freiburger Heilpflanzenschule", die "Reformhaus Fach-Akademie" in Oberursel und die Naturschutz-Akademie Hessen (NAH) in Wetzlar, um die hohe Qualität und Seriösität meiner Angebote gewährleisten zu können.  

Als junge Mutter begann ich, mich eingehender mit den Themen Ernährung und Gesundheit zu beschäftigen. Das hat eine sehr nachhaltige Veränderung in Gang gebracht: Ich bin stets bestrebt, meine Familie und mich möglichst gesund und mit möglichst naturbelassenen, "echten" Lebensmitteln zu ernähren. Außerdem versorge ich meine Familie bei alltäglichen Beschwerden verantwortungsbewusst selbst, d.h. aber auch einschätzen zu können, wann ärztlicher Rat notwendig ist.

                                                                                  Sorge gut für deinen Körper.
                                                     Es ist der einzige Ort, hier auf Erden, an dem du leben kannst.
                                                                                   (Christian Morgenstern)

Das solide Fundament meiner Tätigkeit bildet die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin (IHK) für ganzheitliche Gesundheit, die ich an der Reformhaus Fach-Akademie in Oberursel erfolgreich abgeschlossen habe. Diese Ausbildung ermöglicht es mir, Menschen zu beraten und zu unterstützen, die im Bereich der Naturheilkunde eigenverantwortlich und selbstbestimmt für Ihre Gesundheit sorgen und den Weg zu ihrem individuellen Gesundheitsgefühl finden möchten.

Zur Naturheilkunde wird die Hydrotherapie gezählt, wie Kneipp'sche Anwendungen, ebenso die Ernährungstherapie, Bewegungstherapie und Ordnungstherapie, die das seelische Gleichgewicht meint sowie mein Steckenpferd, die Pflanzenheilkunde.

Ich stelle keine Diagnosen und mache keine Heilsversprechen!

Meine große Leidenschaft gilt unseren hiesigen Wildkräutern und Heilpflanzen. Um mein Wissen zu vertiefen, habe ich die Phythotherapie-Ausbildung bei Marion Bredemeiers „Mitwelt aktiv - Natur- und Heilpflanzenschule“ in Langen abgeschlossen. Zusammen mit Eva Gibbels’ „Langener Kräuterladen“ bildet sie eine Kooperation, um geballtes Heilpflanzenwissen weiterzugeben. Diese Ausbildung führte mich an einen kostbaren Wissensschatz heran, der für unsere Vorfahren unabdingbar war, wollten Sie gesund bleiben oder wieder werden. Bitte bedenken Sie, dass Aspirin zum Beispiel erst 1897 erfunden wurde! Vorher haben sich auch Apotheker und Ärzte der Natur bedient.

 


                                                                            Mein Anliegen

Es ist mir wichtig, dass beides, die traditionelle Pflanzenheilkunde, basierend auf Jahrhunderte alten Erfahrungsschätzen unserer Vorfahren und die rationale Pflanzenheilkunde, deren Grundlage wissenschaftliche Erkenntnisse sind, ihren Platz in unserer schnelllebigen Zeit einnehmen dürfen. Wir können verloren geglaubtes Wissen wieder erwerben und neue wissenschafltiche Erkenntnisse dazu gewinnen. Beides ermöglicht es uns, alltägliche Beschwerden verantwortungsvoll selbst zu lindern. Dabei lernen wir in der Regel unseren Körper besser einzuschätzen und können entscheiden, wann tatsächlich eine ärztliche Behandlung angezeigt ist. Diese Entscheidung treffen zu können, macht uns an diesem Punkt zu eigenverantwortlichen, selbstbestimmten - also mündigen - BürgerInnen.

 

Deshalb ist es für mich von großer Bedeutung, Sie als Gesundheitsberaterin auf Ihrem eigenen Weg zu begleiten. Sie können entscheiden, welche meiner naturlheilkundlichen Vorschläge zu Ihnen und Ihrem Alltag passen. Und Sie können entscheiden, ob und wann Sie sich "auf den Weg machen" wollen. Nur eine solche selbst getroffene Entscheidung ist meines Erachtens nachhaltig genug, um Veränderungen in Sachen Lebensstil und Gesundheit herbeizuführen. Es wird mir eine Freude sein, Sie hierbei begleiten und unterstützen zu dürfen.

 

Ebenso, wie ich Ihnen auf meinen Exkursionen und in meinen Workshops sehr gerne Wissenswertes über unsere heimischen Wild- und Heilkräuter vermittele. Bitte informieren Sie sich dazu in den Kursbeschreibungen.

Hier erfahren Sie auch, wie mit der Wildkräuter-Küche unsere Speisekarte fantastisch ergänzt werden kann. Denn aufgrund der Reichhaltigkeit an Geschmack, Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen lässt so manches wilde Kraut unser hochgezüchtetes Kulturgemüse ziemlich "alt" aussehen. DAS ist "Superfood"- allerdings heimischer Natur! Wozu in die Ferne schweifen, wenn schmackhafte und gesunde Kräuter vor der Türe stehen?

Ein weiterer Antrieb ist für mich das Thema Umweltbildung - sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Denn was ich schätze, bin ich bereit zu schützen.

Viele TeilnehmerInnen bestätigen, dass Sie nach einer Exkursion mit mir, nicht nur den Pflanzen am Wegrand völlig neu begegnen, sondern sich auch entschleunigt und erholt, "wie nach einem Kurzurlaub", fühlen. Lassen Sie sich von mir in die Natur entführen und dafür begeistern! Unsere Natur ist es Wert, von Ihnen geschützt zu werden!

 

                                                                Keine Wirkung ohne Nebenwirkung!

Unabhängig von meiner Begeisterung für die Pflanzenheilkunde, ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass auch eine Selbstbehandlung mit Heilpflanzen ihre Grenzen hat. Sollten Sie über einen angemessenen Zeitraum hinaus gleichbleibende, verschlimmerte oder zusätzliche Symptome feststellen, ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen!

                                                   
Ebenso ist anzumerken, dass eine unbedarfte Anwendung von Wildkräutern und Heilpflanzen aufgrund ihrer Wirkstoffe auch zu ernstzunehmenden Nebenwirkungen führen können. Es gibt durchaus Gegenanzeigen (z.B. Schwangerschaft, Herzerkrankungen u.a.) und Wechselwirkungen mit Medikamenten, die Ihre Gesundheit negativ beeinflußen können.

Dennoch, es wachsen wahre Schätze auf unseren Wiesen und in unseren Wäldern. Es wird mir eine große Freude sein, Sie Ihnen zu zeigen!

Herzlichst,

 

 

Natascha Jaskulla

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) 2017 - Natascha Jaskulla